Dienstfahrrad – Gut zu wissen…

//Dienstfahrrad – Gut zu wissen…

Dienstfahrrad – Gut zu wissen…

Die Überlassung eines Fahrrads, auch zur privaten Nutzung, von einem Arbeitgeber an einen Arbeitnehmer nimmt zu. Insbesondere in Großstätten ist das Dienstfahrrad besonders attraktiv.
Bei der Überlassung und bei der eventuell späteren Übernahme des Rades durch den Arbeitnehmer ist die Ermittlung eines geldwerten Vorteils notwendig.

 

Ermittlung des geldwerten Vorteils

Die Ermittlung des geldwerten Vorteils ist auch für ein Dienstrad nach der so genannten 1%-Regelung erforderlich, das bedeutet 1 % des Brutto-Listenpreises werden monatlich angesetzt. Für den Weg von der Wohnung zum Arbeitsplatz wird kein Aufschlag von 0,03 % pro Entfernungskilometer angesetzt, dies ist abweichend zum Dienstwagen.

 

Übernahme des Dienstrades durch den Arbeitnehmer nach Beendigung der Leasingzeit

Wenn der Arbeitnehmer bei Beendigung der Überlassung das von ihm genutzte Leasingfahrrad zu einem geringeren Preis als dessen Geldwert übernimmt, ist der Differenzbetrag als Arbeitslohn von dritter Seite anzusehen und ein entsprechender geldwerter Vorteil zu ermitteln.

 

Besonderheiten

Bei E-Bikes, die mehr als 25 km/h fahren muss für den Weg von der Wohnung zum Arbeitsplatz wird ebenfalls, analog des Dienstwagens, ein Aufschlag von 0,03 % pro Entfernungskilometer angesetzt werden.

 

Dienstrad gegen Entgeltumwandlung

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber bei einem Provider ein Fahrrad least und der Arbeitnehmer die Leasingrate per Entgeltumwandlung trägt. Ob es sich hierbei auch weiterhin um eine Dienstfahrad(wagen)gestellung im Sinne der Lohnsteuer handelt hängt von den weiteren Gegebenheiten ab. Hierzu beachten Sie bitte das BMF-Schreiben vom 15.12.2016.

 

Service für unsere Kunden

In unserem „Gut zu wissen – Seminar“ zum Jahreswechsel am 16.11.2017 werden wir über das Thema „Fahrzeuggestellung“ weiterführend informieren.
Die Ermittlung eines geldwerten Vorteils und die korrekte Ermittlung und Abführung von Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträgen übernimmt die Eckhardt GmbH, im Rahmen des bestehenden Dienstleistungsvertrages, für Sie.

 

Link

Die Kurzinfo Lohnsteuer der OFD Nordrhein-Westfalen vom 17.05.2017 steht in der NWB-Datenbank zur Verfügung.

2017-10-19T10:13:23+02:0011.09.2017|